Blitzlichter digitaler Lehre

Lehrende der TU Darmstadt berichten ĂŒber ihre digitalen Lehrerfahrungen

Die Corona-Pandemie hat uns alle in den letzten Wochen und Tagen vor zahlreiche neue Herausforderungen gestellt.
Vieles im Kontext der eigenen Lehre hat sich geÀndert und musste zum Teil komplett neu gedacht werden.

In VideobetrÀgen mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen berichten Lehrende der Technischen UniversitÀt Darmstadt von den Erfahrungen der Umstellung und Transformation der eigenen Lehre.

Dabei beleuchten die Blitzlichter den Prozess des Umdenkens, weg von der PrĂ€senz, hin zu digitalen Veranstaltungsformaten oder den Entscheidungsweg bzgl. synchroner oder asynchroner Lehrangebote. Sie geben Einblicke in den Umgang des Aneignungsprozesses neuer digitaler Werkzeuge oder der Übersetzungsarbeit didaktischer prĂ€senzgebundener Angebote in digitale Lehrformate.

Die einzelnen „Blitzlichter digitaler Lehre“ stehen fĂŒr eine neue Beitragsreihe, welche durch das Innovationsforum didaktische Konzeptentwicklung im Rahmen des Projektes Digital gestĂŒtztes Lehren und Lernen in Hessen produziert wurde.

Nach und nach werden unterschiedliche Lehrende aus verschiedenen Fachbereichen von ihren persönlichen Erfahrungen auf ihrem Weg zur digitalen Lehre berichten.
Eine Übersicht der an der TU darmstadt durchgefĂŒhrten Blitzlichtinterviews erhalten Sie unter der Kategorie „Blitzlichter digitaler Lehre“


Blitzlichter digitaler Lehre – Nr. 1 – Digitale Lehre gestalten –

Der Titel des ersten Blitzlichts lautet „Digitale Lehre gestalten“ . Darin zeigt uns Prof. Stefan SchĂ€fer aus dem Institut fĂŒr Konstruktives Gestalten und Baukonstruktion (KGBauko, Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften) Einblicke in seine Nutzung von Moodle und Zoom.

Zum Originalbeitrag

 

Weitere BeitrÀge