Bleibt die Lehre digital?

Ergebnisse der Befragung zum Online-Semester an der HM

Beitrag der Hochschule München

Die Coronakrise hat gezeigt, dass Hochschulen und Universitäten bereit sind für den digitalen Wandel. Im Sommersemester 2020 musste die Hochschule München den Lehrbetrieb in kürzester Zeit auf digitale Lehre umstellen. Hierbei verfolgte sie das Ziel, möglichst viele Erkenntnisse zur digitalen Lehre für die Post-Corona-Zeit mitzunehmen. Dazu hat die Hochschule im Laufe des Semesters Befragungen bei Lehrenden und Studierenden durchgeführt.

 

Die Ergebnisse der Befragung an der Hochschule München ergaben u.a., dass die digitale Lehre funktioniert, aber qualitativ verbessert werden muss. Als positiv bewertet haben die Lehrenden und Studierenden die zeitliche und örtliche Flexibilität, der persönliche Kontakt wurde aber vermisst. Investitionen in IT-Infrastruktur und Weiterbildung der Lehrenden sind unabdingbar.

 

Eine Zusammenfassung der Umfrageergebnisse finden Sie in diesem PDF-Dokument.

Zum Originalbeitrag vom 08.10.2020

 

Weitere Beiträge