Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen

Aufgrund der Corona-Pandemie stehen die Hochschulen vor großen Herausforderungen. Das hessenweite Verbundprojekt „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen“ gibt Hilfestellungen. Auch der Fachbereich Architektur beteiligt sich.

Seit dem 1. Februar 2019 läuft das hessenweite Verbundprojekt „Digital gestütztes Lehren und Lernen in Hessen“. Elf hessische Hochschulen haben sich zusammengeschlossen, um innovative Konzepte zur digital gestützten Lehre zu erarbeiten. Es geht darum didaktischen und technische Voraussetzungen für den dauerhaften Einsatz neuer Technologien und Methoden in der Lehre zu schaffen.

Die Corona-Pandemie hat Lehrende in den letzten Wochen und Monaten vor zahlreiche neue Herausforderungen gestellt. Vieles im Kontext der Lehre hat sich geändert und musste zum Teil komplett neu gedacht werden. Die „Blitzlichter digitaler Lehre“ auf der Webseite des Verbundprojekts, an denen sich auch der Fachbereich mit einem Beitrag beteiligt, knüpfen genau an dieser Thematik an und möchten einen authentischen Einblick in die aktuelle digitale Lehrpraxis geben. In kurzen Videoseqenzen berichten Lehrende der Technischen Universität Darmstadt von den Erfahrungen der Umstellung und Transformation der eigenen Lehre.

Dabei beleuchten die Blitzlichter den Prozess des Umdenkens, weg von der Präsenz, hin zu digitalen Veranstaltungsformaten oder den Entscheidungsweg bzgl. synchroner oder asynchroner Lehrangebote. Sie geben Einblicke in den Umgang des Aneignungsprozesses neuer digitaler Werkzeuge oder der Übersetzungsarbeit didaktischer präsenzgebundener Angebote in digitale Lehrformate.

In seinem Beitrag berichtet Andreas Pilot, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie, wie sich die Umstellung auf Online-Lehre auf die Architekturlehre auswrikt und gibt einen Einblick in die didaktische Nutzung von Breakout Sessions innerhalb der Lehrveanstaltung der Fachgruppe. Ein weiterer Aspekt beschäftigt sich mit den Einsatzmöglichkeiten von Zoom im Rahmen der Entwurfskorrektur beim Skizzieren und Zeichnen.

Auf der Übersichtsseite des Projektes finden Sie gebündelte Informationen zu den hessischen Aktivitäten und weitere hilfreiche Links und Tools.

Zum Originalbeitrag

 

Weitere Beiträge